Kollegengespräch: Bundestag debattiert Änderungen bei der Pflegeversicherung

Es gibt grundlegende Änderungen bei der Pflegeversicherung zum 1. Januar 2017. Der Bundestag debattiert darüber heute (Donnerstag). Optimistisch geschätzt können ab dem neuen Jahr knapp 500.000 Versicherte erstmals Leistungen der Pflegeversicherung erhalten.

Auch die Bewertung ändert sich: Bisher wurde die Pflegestufe nach dem Bedarf in Minuten festgelegt – beispielsweise für Körperpflege oder Ernährung. Jetzt sollen auch Gespräche oder Behandlungen wie Medikamentengabe usw. eingeschlossen werden.

Ingo Kailuweit ist Vorstandsvorsitzender der Kaufmännischen Krankenkasse KKH. Er antwortet dazu auf folgende Fragen:

1. Was sind die gravierenden Änderungen der Reform?
2. Wie beurteilen Sie die Reform?
3. Sechs Milliarden Euro pro Jahr kostet das System – gut angelegtes Geld?
4. Was bedeutet das für die Kassen?

Download Kollegengespräch

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar