Magazin: Auch im Herbst – raus aus dem Kinderzimmer!

Auch wenn die Tage kürzer und kühler werden – Eltern sollten ihre Kinder auch im Herbst zu Bewegung und Spiel draußen animieren. Denn: An der vielzitierten frischen Luft führt kein Weg vorbei. Im Gegenteil: Stubenhocker sind eher anfällig für Krankheiten.

Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Es mag ja Menschen geben, die PokemonGo nichts abgewinnen können. Simon Kopelke von der KKH Kaufmännische Krankenkasse gehört nicht dazu:

O-Ton: Als Krankenkasse müssen wir feststellen, dass es tatsächlich eine gute Möglichkeit ist, um Kinder an die frische Luft zu bringen und deshalb ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun. – Länge 11 sec.

Kurze Erklärung für diejenigen, die virtuellen Spielfiguren nicht viel abgewinnen können: Um die Fabelwesen zu fangen, muss man sich bewegen. Rad oder U-Bahn gelten dabei nicht.

O-Ton: SFX

Aber auch ohne digitale Schätze lassen sich viele Kids für die Natur begeistern – mit bunten Blättern, tiefroten Hagebutten oder Kastanien.

O-Ton: Kinder wollen im Prinzip bei jedem Wetter raus. Das sollte man sich auch als Eltern zunutze machen. Zumal es auch sehr sinnvoll ist, die warme und trockene Heizungsluft zu tauschen gegen eine kühle und frische Herbstluft. – Länge 13 sec.

Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus – dadurch können viel schneller Bakterien und Krankheitserreger sich auf den trockenen Schleimhäuten festsetzen.

O-Ton: SFX

Und wenn die Kinder sich nicht für Kastanien und Herbstlaub begeistern können, kommt – zumindest bei den Größeren – das Abenteuer ins Spiel. Simon Kopelke:

O-Ton: Das ist auch eine große Chance, dass ich mit den Kindern eine Nachtwanderung quasi schon am Tag machen kann. Denn die Sonne geht im Herbst sehr früh unter. Das heißt, am Nachmittag mit einer Taschenlampe bewaffnen und ein bisschen draußen durch die Natur zu stromern – das macht vielen Kindern Spaß. Und was Kindern Spaß macht, macht ja letztlich auch Eltern Spaß. – Länge 22 sec.

Mehr dazu unter kkh.de.

Absage

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar