O-Ton + Kollegengespräch: Wohnen auf dem Campingplatz: Ist das erlaubt?

Hohe Energiepreise, Stress mit dem Vermieter oder auch einfach die Nase voll von der Stadt – da überlegen einige: Ich könnte doch eigentlich dauerhaft auf dem Campingplatz wohnen. Welche Voraussetzungen sind dafür nötig?
Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

O-Ton: Es ist immer eine Einzelfallentscheidung. Das heißt, man muss erst einmal schauen, erlaubt es das Landesrecht? NRW findet das gerade nicht so sexy, das alles da anzumelden. Die wollen das nicht mehr so zulassen. Dann muss immer die Erlaubnis des Inhabers, also des Campingplatzbetreibers oder der Betreiberin vorliegen. Und dann muss man noch schauen, ist das nach Landes- oder Kommunalrecht erlaubt. – Länge 22 sec.

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download O-Ton

Kollegengespräch: Wohnen auf dem Campingplatz: Ist das erlaubt?

Hohe Energiepreise, Stress mit dem Vermieter oder auch einfach die Nase voll von der Stadt – da überlegen einige: Ich könnte doch eigentlich dauerhaft auf dem Campingplatz wohnen. In Deutschland, wo alles bis ins Detail geregelt ist, stellt sich zunächst die Frage: Ist ein Erstwohnsitz auf dem Campingplatz eigentlich erlaubt? Ja, sagt Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

1. Was muss ich beim Umzug beachten?
2. Aber es muss ein Campingplatz sein, wild geht nicht?

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download Kollegengespräch

Ähnliche Themen