Magazin + O-Ton: Notorischen Falschparkern droht MPU

 Wer über das Jahr verteilt ordentlich Knöllchen sammelt, kann aus Sicht der Behörden nicht geeignet sein, ein Auto zu fahren. Die Folge: Eine Anordnung einer MPU, dem sogenannten Idiotentest. Und wer seine Strafzettel nicht bezahlt, kann sogar im Gefängnis landen.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

O-Ton: Wenn man beispielsweise wöchentlich einen Strafzettel bekommt, das ganze Jahr über – den zwar bezahlt – darf man sich nicht wundern, wenn man auf einmal Ärger mit der Fahrerlaubnisbehörde bekommt und die sagen: Du hast ein gespaltenes Verhältnis zum Straßenverkehrsrecht, also überprüfen wir Dich mal, Du gehst mal bitte hübsch zum Idiotentest. – Länge 20 sec.

Mehr unter anwaltauskunft.de

Download O-Ton

Magazin: Notorischen Falschparkern droht MPU

Wer über das Jahr verteilt ordentlich Knöllchen sammelt, kann aus Sicht der Behörden nicht geeignet sein, ein Auto zu fahren. Die Folge: Eine Anordnung einer MPU, dem sogenannten Idiotentest. Und wer seine Strafzettel nicht bezahlt, kann sogar im Gefängnis landen. Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

O-Ton: Wenn man beispielsweise wöchentlich einen Strafzettel bekommt, das ganze Jahr über – den zwar bezahlt – darf man sich nicht wundern, wenn man auf einmal Ärger mit der Fahrerlaubnisbehörde bekommt und die sagen: Du hast ein gespaltenes Verhältnis zum Straßenverkehrsrecht, also überprüfen wir Dich mal, Du gehst mal bitte hübsch zum Idiotentest. – Länge 20 sec.

…sagt Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft. Dabei ist es völlig unerheblich, ob der Halter auch der Fahrer des Autos ist. Zwar kann der Halter auf seiner Unschuld beharren – dann muss er den Fahrer allerdings auch nennen.

O-Ton: SFX

Doch einen kleinen Trost gibt es für alle Vielfachsünder: Punkte in Flensburg gibt es nicht. Und ein weiteres Trostpflaster – es trifft meist nur die absolut hartnäckigen Sünder:

O-Ton: Das hängt auch damit zusammen, dass man als Sünder häufig an der gleichen Stelle, wenigstens aber in der gleichen Stadt erwischt werden muss, weil die Behörden miteinander gar nicht so vernetzt sind und deshalb sind das echt notorische hartnäckige Fälle. – Länge 16 sec.

Wenn man allerdings dann entscheidet – nee, das Knöllchen zahl ich nicht – dann kann es teuer werden. Dann wird ein Bußgeld fällig, gegen das man zwar Einspruch einlegen kann. Wird der aber abgewiesen, sollte man seine Rechnung begleichen. Swen Walentowski:

O-Ton: Wenn ich das nicht bezahlen will, dann kommt schon mal der Gerichtsvollzieher vorbei und schaut: Will der nicht zahlen oder kann der nicht zahlen? Wenn der aber feststellt, der will einfach nicht zahlen, dann kann es sogar soweit gehen, dass man hinter Gittern landet, in der so genannten Erzwingungshaft. – Länge 20 sec.

Allerdings: Zahlen muss man trotzdem, die Zeit im Gefängnis ist tatsächlich nur dazu dazu, den säumigen Sünder davon zu überzeugen, endlich sein Portemonnaie für das Bußgeld zu öffnen. Mehr unter anwaltauskunft.de

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar