O-Ton: Der Chef darf Arbeitsmails lesen

 Zwar dürfen Chefs ihre Mitarbeiter nicht per Video überwachen, aber sie dürfen dienstliche E-Mails, Chat-Protokolle und Browser-Verläufe lesen. Die private digitale Post ist jedoch tabu. Allerdings muss geklärt sein, ob die private Nutzung des Internets im Unternehmen verboten oder doch geduldet ist.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft warnt vor allzu starren Regeln.:

O-Ton: Ich meine nicht, dass es unbedingt so schlau ist, eine explizite Regelung herbeizuführen, weil die kann auch negativ ausfallen. Dort, wo es offenkundig geduldet wird, weil es jeder macht und der Chef weiß, dass man nach den Zugverbindungen sucht oder mal schnell in der Pause seinen privaten Account abruft – wenn er das weiß, dann wird das geduldet. Die Gefahr ist immer, dass ich schlafende Hunde wecke und es dann verboten wird. – Länge 23 sec.

Mehr Informationen unter anwaltauskunft.de.

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar