O-Ton + Kollegengespräch: Lottogewinne muss man nicht versteuern, Gewinne von Pokerturnieren dagegen doch

Es mag etwas paradox klingen, aber gerade Einnahmen, die auf Glück oder Zufall zurückzuführen sind, muss man nicht versteuern. Zu den Spielgewinnen zählten Wettgewinne und Gewinne aus Lotterien. Voraussetzung dafür ist, dass kein Leistungs- und Gegenleistungsverhältnis zwischen dem Spieler und demjenigen besteht, der das Geld zahlt, erläutern Juristen.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft:

O-Ton: Gewinne aus Verlosungen und Lotterie, die muss man selber nicht versteuern. Was man versteuern muss, sind die Erträge davon. D.h., wenn ich die auf die Bank bringe und es 0,5 Prozent Zinsen, da müsste ich diese 0,5 Prozent versteuern. Oder wenn ich mir davon eine Eigentumswohnung kaufen und die vermiete, muss ich natürlich die Miete versteuern. Also die Gewinne sind steuerfrei, die Erträge davon nicht. – Länge 29 sec.

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download O-Ton

Kollegengespräch: Lottogewinne muss man nicht versteuern, Gewinne von Pokerturnieren dagegen doch

Es mag etwas paradox klingen, aber gerade Einnahmen, die auf Glück oder Zufall zurückzuführen sind, muss man nicht versteuern. Zu den Spielgewinnen zählten Wettgewinne und Gewinne aus Lotterien. Voraussetzung dafür ist, dass kein Leistungs- und Gegenleistungsverhältnis zwischen dem Spieler und demjenigen besteht, der das Geld zahlt, erläutern Juristen. Allerdings: Pokerturniere sind kein reines Glücksspiel.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft antwortet dazu auf folgende Fragen:

1. Lottogewinne sind immer steuerfrei?
2. Und was ist mit Pokerturnieren?
3. Und das gilt auch für Dart u.ä.

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download Kollegengespräch

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar