O-Ton + Magazin: Höhere Bußgelder – viele Bescheide sind fehlerhaft

Die jüngste Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung dürfte für viele Autofahrer teuer werden: Geschwindigkeitsüberschreitungen, Falschparken und installierte Blitzer-Apps werden teurer, teilweise gibt es noch Punkte in Flensburg dazu.

Allerdings: Viele Bußgeldbescheide wegen Tempoüberschreitungen sind fragwürdig, sagt Bettina Bachmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht beim Deutschen Anwaltverein.


O-Ton: Wir sind der Meinung, dass man Bußgelder nicht einfach hinnehmen sollte. Insbesondere, wenn dann auch noch ein Punkt hinzu kommt in Flensburg und ein Fahrverbot. Denn es ist ja so, dass 70 bis 80 Prozent aller Bußgeldbescheide, insbesondere bei Rotlichtverstößen und Geschwindigkeitsüberschreitungen, auf nicht korrekten Messungen beruhen. – Länge 24 sec.

Ein Anwalt kann diese Messungen überprüfen, Protokolle einsehen und entsprechende Fehler finden. Alle Änderungen und alles Wissenswerte für einen möglichen Rechtsstreit unter verkehrsrecht.de.

Download O-Ton

Magazin: Höhere Bußgelder – viele Bescheide sind fehlerhaft

Die jüngste Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung dürfte für viele Autofahrer teuer werden: Geschwindigkeitsüberschreitungen, Falschparken und installierte Blitzer-Apps werden teurer, teilweise gibt es noch Punkte in Flensburg dazu. Allerdings: Viele Bußgeldbescheide wegen Tempoüberschreitungen sind fragwürdig, urteilt die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins.

Beitrag:

O-Ton: Wir sind der Meinung, dass man Bußgelder nicht einfach hinnehmen sollte. Insbesondere, wenn dann auch noch ein Punkt hinzu kommt in Flensburg und ein Fahrverbot. Denn es ist ja so, dass 70 bis 80 Prozent aller Bußgeldbescheide, insbesondere bei Rotlichtverstößen und Geschwindigkeitsüberschreitungen, auf nicht korrekten Messungen beruhen. – Länge 24 sec.

..sagt Bettina Bachmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht beim Deutschen Anwaltverein. Ein Anwalt kann diese Messungen überprüfen, Protokolle einsehen und entsprechende Fehler finden.

O-Ton: Weil eben die Messanlagen nicht richtig bedient werden, nicht richtig gewartet werden. Also von daher lohnt sich der Gang zum Anwalt bei einem Bußgeld auf jeden Fall. – Länge 10 sec.

Hinzu kommt: Ist die Messung fehlerhaft oder das Bußgeld entfällt, muss auch der Anwalt nicht bezahlt werden. Weitere Änderungen in der StVO betreffen Falschparker oder Rettungsgassensünder. Und schließlich: Blitzer-Apps müssen deaktiviert sein. Doch wer will das kontrollieren? Bettina Bachmann:

O-Ton: Die Frage stellen wir uns auch. Die muss man einfach an die Politik zurück spielen. Denn wenn die Installation einer Blitzer App erlaubt ist, die Warnfunktion aber nicht – dann frage ich mich auch, wie das überprüft werden soll. – Länge 12 sec.

Alle Änderungen und alles Wissenswerte für einen möglichen Rechtsstreit unter verkehrsrecht.de.

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar