O-Ton: Entlastung für Gerichte

Auf dem 60. Deutscher Verkehrsgerichtstag in Goslar wird auch über die Konsequenzen aus der Reform des Bußgeldkataloges debattiert. Schon jetzt ist klar: Es wird mehr kontrolliert auf Deutschlands Straßen. Das führt auch zu einer Belastung der Amts- und Oberlandesgerichte.

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) fordert daher, das gegenwärtige starre System zu verlassen und den einzelnen Behörden mehr Spielraum für Entscheidungen zu geben.

Geschäftsführerin Bettina Bachmann:

O-Ton: Durch flexiblere Verfahren würden einerseits die Behörden entlastet, aber auch die Gerichte. Und bei den Gerichten wird ja sowieso zurzeit ein hoher Arbeitsaufwand festgestellt, so dass es sehr günstig wäre, wenn wir die Amts- und Oberlandesgerichte entlasten könnten. – Länge 20 sec

Download O-Ton

Ähnliche Themen