O-Ton: Kein Abzug der Mehrwertsteuer bei Autokauf von Privat

Die Kaskoversicherung muss nach einem Verkehrsunfall auch die Kosten für die Wiederbeschaffung des Fahrzeugs übernehmen – inklusive der Mehrwertsteuer. So entschied das Oberlandesgericht Celle.

Bettina Bachmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins, über diesen Fall:

O-Ton: Der Kläger kaufte aus Privathand ein neues Auto. Der Wiederbeschaffungswert lag bei 60.000 und der Brutto-Wiederbeschaffungswert bei 64.000. Und die Kasko-Versicherung hat dann einfach die Mehrwertsteuer abgezogen und gemeint, es reiche, wenn sie 60.000 überweise. Das hat aber das Oberlandesgericht Celle für nicht richtig gehalten und geurteilt, dass der Brutto-Wiederbeschaffungswert, also der Wert einschließlich der Mehrwertsteuer, zu ersetzen ist. – Länge 27 sec.

Information: www.verkehrsrecht.de

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar