Tag Archives: Neumann

04Apr/16

Opel erweitert Modellpalette um Crossover und SUVs

Opel wird in den nächsten vier Jahren seine Modellpalette um vier Crossover und SUVs erweitern. Zu den in Genf vorgestellten Adam Rocks und Mokka X kommen die Nachfolger des Meriva und Zafira sowie ein großes SUV auf der Architektur des Insignia, kündigte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann im Gespräch mit der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche an. Weiter

24Feb/14

Opel-Chef Neumann kämpft mit Markenimage

 Rüsselsheim – Opel-Vorstandschef Karl-Thomas Neumann will das Image der Marke aufpolieren, um neue Käufergruppen zu erschließen. „Normalerweise hilft eine Marke, ein Produkt zu verkaufen. Bei uns war es lange Zeit umgekehrt“, sagte Neumann im Interview mit der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche und fügte hinzu: „Wir sprechen da von einer Mauer im Kopf des Kunden, die es einzureißen gilt.“ Er sehe bereits erste Fortschritte: „Unsere Kampagne mit Borussia-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp etwa ist die meistbeachtete in Deutschland. Im Marketing haben wir noch viel vor.“ Dazu gehöre nach dem Rückzug von Chevrolet aus Europa die Einrichtung von speziellen Stores für den Kleinwagen Adam: „Unser klares Ziel lautet, mittelfristig in jeder wichtigen europäischen Metropole einen Adam-Store zu haben. Der Adam ist ein Brand-Builder und zugleich ein Brand-Shaper; uns liegen inzwischen 70.000 Bestellungen vor. Er passt perfekt zu Opel und hat die höchste Eroberungsrate.“

Beim Kampf um Marktanteile blickt Neumann weit über den deutschen Markt hinaus: „Wir glauben schon, dass wir in Kerneuropa profitabel Marktanteile gewinnen müssen. Chancen sehen wir auch am Rand von Europa. In der Türkei etwa und in Russland. Auch Nordafrika ist interessant.“ Premiummarken kämpften in einer anderen Liga. Daher orientiere sich Opel „an den Besten der Branche“, unterstrich der Ex-Volkswagen-Manager mit Blick auf VW.

Die Elektrifizierung stehe bei neuen Modellen aus Kostengründen nicht im Vordergrund. „Wir brauchen Top-Verbrennungsmotoren und Top-Getriebe. Und Downsizing wird ein Trend bleiben. Nicht nur beim Hubraum, sondern auch beim Fahrzeuggewicht“, sagte Neumann.