O-Ton + Magazin: Zugeparkt? Tritt gegen Auto kann teuer werden!

Ein Pizzabote blockierte in München für kurze Zeit eine Ausfahrt – just, als jemand die Tiefgarage verlassen wollte. Dem Mann schwoll offenbar der Kamm, er wollte nicht einen Moment warten.

Seine Ungeduld kam ihn teuer zu stehen.

Bettina Bachmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins.

O-Ton: Dennoch wollte der ungeduldige Autofahrer nicht warten. Er hätte sogar an dem Auto vorbei fahren können, an dem geparkten. Aber das hat er auch nicht getan. Vielmehr hat er die Polizei angerufen und gegen das Auto, das ihn behinderte, getreten. – Länge 20 sec.

Unterm Strich musste er für den gesamten Schaden haften – 3.800 Euro kostete die Beule in dem Lieferwagen. Den ganzen Fall zum Nachlesen gibt es unter www.verkehrsrecht.de.

Download O-Ton

Magazin: Zugeparkt? Tritt gegen Auto kann teuer werden!

Blockiert ein Fahrzeug eine Ausfahrt, ist das ärgerlich, rechtfertigt aber keinen Tritt gegen das störende Auto. Wird der Wagen beschädigt, muss der Verursacher für den Schaden aufkommen. Und das kann teuer werden. Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

O-Ton: Ja, wenn Sie aus einer Tiefgarage ausfahren wollen und in dem Moment parkt ein anderes Auto in der Ausfahrt und wenn Sie sich dann nicht im Griff haben, und warten, bis der andere zurückkommt, sondern auf das Auto eintreten – dann kann das schon mal 3.800 Euro kosten. – Länge 15 sec.

Bettina Bachmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins. Die ganze Geschichte trug sich in München zu.
Ein Pizzabote musste eine Bestellung zustellen – und parkte die Ausfahrt zu, für etwa fünf Minuten.

O-Ton: Dennoch wollte der ungeduldige Autofahrer nicht warten. Er hätte sogar an dem Auto vorbei fahren können, an dem geparkten. Aber das hat er auch nicht getan. Vielmehr hat er die Polizei angerufen und gegen das Auto, das ihn behinderte, getreten. – Länge 20 sec.

Ein Gutachten ergab später: Der Schaden war gewaltig. Und in seiner Vernehmung widersprach sich der Treter mehrfach. Unterm Strich musste er für den gesamten Schaden haften. Bettina Bachmann:

O-Ton: Der Mann war einfach zu ungeduldig. Er hätte ja die fünf Minuten, bis das Essen ausgeliefert ist, abwarten können. Dann wäre gar nix passiert. Und außerdem war es auch überflüssig, die Polizei dazu zu holen. Das hat ihm die Polizei auch ganz klar mitgeteilt. – Länge 16 sec.

Den ganzen Fall zum Nachlesen gibt es unter www.verkehrsrecht.de.

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar