O-Ton: Was darf wer während der Pandemie verkaufen?

Unterwäsche und Salat, Jeansjacke und Milch, Spielzeug und Süßigkeiten; Einkaufsmärkte sind oft echte Warenhäuser. Müssen einige Bereiche im Lockdown gesperrt werden, oder dürfen alle Waren verkauft werden?

Einkaufsmärkte dürfen in ihren Verkaufsräumen trotz des Lockdowns vorläufig ihr gesamtes Warensortiment für den Kundenverkehr anbieten, so das Verwaltungsgericht Koblenz.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

O-Ton: Es kommt auf den Schwerpunkt an. Der Schwerpunkt kann mit zwei Parametern bestimmt werden – entweder am Umsatz, was wird am meisten verkauft. Lebensmittel, Drogerieartikel oder das ganze Beiwerk? Oder aber auch vom von der Fläche. Man kann das dann an den Parametern fest machen kann. Un dann darf er Rührschüssel zur Milch und zum Mehl verkaufen und dann darf der auch die Jeansjacke verkaufen, wenn das alles nicht sein Schwerpunkt darstellt. – Länge 25 sec

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar